OK

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

Navigation

Netzzugang und Entgelte

Preisblätter Netznutzung

Die nachfolgenden Preise und Regelungen, die wir Ihnen zur Information als Download zur Verfügung stellen, gelten für alle Kunden und Händler, die die Netze der Schleswiger Stadtwerke GmbH nutzen:

Netzentgelte für das Jahr 2017

Preisblatt Netznutzung Strom 2017Preisblatt Netznutzung Gas 2017  

Netzentgelte für das Jahr 2016

Preisblatt Netznutzung Strom 2016, gültig ab 1. Januar 2016Preisblatt Netznutzung Gas 2016, gültig ab 1. Januar 2016

Netzentgelte für das Jahr 2015

Preisblatt Netznutzung Strom 2015, Stand 1. Januar 2015

Preisblatt Netznutzung Erdgas 2015, Stand1. Januar 2015

Netzentgelte für das Jahr 2014

Preisblatt Netznutzung Strom 2014, Stand Januar 2014Preisblatt Netznutzung Erdgas 2014, Stand Januar 2014

Zählerentgelte für Einspeiseanlagen

Zählerentgelte für Einspeiseanlagen, Stand Juni 2014

Hochlastzeitfenster für die atypische Netznutzung 2017

Letztverbraucher mit atypischen Verbrauchsverhalten können nach § 19 Abs. 2 Satz 1 der Stromnetzentgeltverordnung ein Sonderentgelt für die Netznutzung beantragen. Ist aufgrund vorliegender oder prognostizierter Verbrauchsdaten oder aufgrund technischer oder vertraglicher Gegebenheiten offensichtlich, daß der Höchstlastbeitrag eines Letztverbrauchers vorhersehbar erheblich von der zeitgleichen Jahreshöchstlast abweicht, so haben Betreiber von Elektrizitätsversorgungsnetzen diesem Letztverbraucher in Abweichung von § 16 StromNEV ein individuelles Netzengelt anzubieten, das dem besonderen Nutzungsverhalten des Netzkunden angemessen Rechnung zu tragen hat.

Hier finden Sie die gemäß Leitfaden zur Genehmigung individueller Netzentgeltvereinbarungen ermittelten Hochlastzeitfenster der Schleswiger Stadtwerke GmbH.

Engpass-Management

Es liegen derzeit keine Engpässe im Netzgebiet der Schleswiger Stadtwerke vor.

Jahresmehr- und Mindermengen

Gemäß §13 Abs. 3 der Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV) sind Netzbetreiber verpflichtet, für Jahresmehr- und Jahresmindermengen entsprechend § 13 StromNZV auf Grundlage der monatlichen Marktpreise einen einheitlichen Preis zu berechnen.

Für die Abrechnung der Mehr- und Mindermengen nach dem Standardlastprofilverfahren wird für das Kalenderjahr ein Preis je MWh eingesetzt, der sich aus dem Durchschnitt von 75% Phelix Month Base und 25% Phelix Month Peak des jeweils letzten Tages des betreffenden Monats der EEX für das betreffende Kalenderjahr ergibt. Die Preise verstehen sich zzgl. der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Der Preis für Mehr- und Mindermengen im Kalenderjahr 2008 belief sich somit rechnerisch auf 71,30 €/ MWh. 


Beschluss der Bundesnetzagentur BK6-06-009

Die Schleswiger Stadtwerke GmbH bietet allen Netznutzern eine Vereinbarung zur Verwendung eines anderen Datenformats sowie zur Anpassung einzelner Prozessschritte nach Tenor 5 der Festlegung einheitlicher Geschäftsprozesse und Datenformate zur Abwicklung der Belieferung von Kunden mit Elektrizität der Beschlusskammer 6 der Bundesnetzagentur vom 11. Juli 2006 (BK6-06-009 –GPKE) an.

In den Schritten 11a und 11b des Prozesses Lieferantenwechsel, in Schritt 6 des Prozesses Lieferende, in Schritt 10 des Prozesses Lieferbeginn und im gesamten Prozess Zählerstand-/ Zählerwertübermittlung wird dem Netznutzer anstelle der vorgesehenen Übermittlung einer MSCONS-Nachricht direkter Zugriff auf die Zählerstände und Zählwerte gewährt. In den Schritten 2 und 4 des Prozesses Stammdatenänderung ist ebenfalls wegen des gewährten direkten Zugriffs auf die Stammdaten die Änderung nicht von der Antwort durch Bestätigung oder Ablehnung auf die Änderungsmeldung abhängig.

Allen Netznutzern wird auf Nachfrage ein ausformuliertes Angebot über den Abschluss einer solchen Vereinbarung vorgelegt, dass ohne weitere Verhandlungen angenommen werden kann.


Beschluss der Bundesnetzagentur BK7-06-067

Die Schleswiger Stadtwerke GmbH bietet allen Netznutzern eine Vereinbarung zur Verwendung eines anderen Datenformats sowie zur Anpassung einzelner im Rahmen des Datenaustauschs anfallender Prozessschritte nach Tenor 3 der Festlegung einheitlicher Geschäftsprozesse und Datenformate beim Wechsel des Lieferanten bei der Belieferung mit Gas der Beschlusskammer 7 der Bundesnetzagentur vom 20. August 2007 (BK7-06-067 – GeLi Gas) an.

In den Schritten 11a und 11b des Prozesses Lieferantenwechsel, in Schritt 7 des Prozesses Lieferende, in Schritt 10 des Prozesses Lieferbeginn und im gesamten Prozess Messwertübermittlung wird dem Netznutzer anstelle der vorgesehenen Übermittlung einer MSCONS-Nachricht direkter Zugriff auf die Messwerte gewährt. In den Schritten 2 und 4 des Prozesses Stammdatenänderung ist ebenfalls wegen des gewährten direkten Zugriffs auf die Stammdaten die Änderung nicht von der Antwort durch Bestätigung oder Ablehnung auf die Änderungsmeldung abhängig.

Allen Netznutzern wird auf Nachfrage ein ausformuliertes Angebot über den Abschluss einer solchen Vereinbarung vorgelegt, das ohne weitere Verhandlungen angenommen werden kann.

Wir beraten Sie gern bei allen Fragen rund um die Netznutzung, Netzverträge und Lieferantenwechsel. Rufen Sie uns an!

Ihr Ansprechpartner in unserem Haus ist Jendrik Schade:

Telefon: (0 46 21) 801-105
Fax: (0 46 21) 801-461
jendrik.schade@schleswiger-stadtwerke.de

Service-Hotlines Stromstörung (04621) 801-333
Gasstörung (04621) 801-444
alle anderen Störungen:
Zentrale (04621) 801-0
Kundenzentrum Schleswig Poststraße 6a
24837 Schleswig
Telefon: (04621) 801 220
service@schleswiger-stadtwerke.de

Montag - Mittwoch 9:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag 9:00 bis 17:00 Uhr
Freitag 7:30 bis 12:00 Uhr
Kundenzentrum Kappeln Jöns-Hof-Passage 1
24376 Kappeln
Telefon: (04621) 801 490
service@schleswiger-stadtwerke.de

Montag - Mittwoch 9:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag 9:00 bis 17:00 Uhr
Freitag 7:30 bis 12:00 Uhr
zum Seitenanfang