OK

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

Navigation

Schleswiger Stadtwerke unterstützen Kunden bei der Energiewende - Testbetrieb der ersten SchleswigerENERGIEBOX erfolgreich

25.05.2016

Strom selbst produzieren und jederzeit nutzen, das steckt hinter der Idee der "SchleswigerENERGIEBOX". Sie ist eine Kombination aus Photovoltaikanlage und Stromspeicher zur eigenen, sauberen Stromerzeugung. Sie kann aber auch an eine bereits bestehende Photovoltaikanlage zur Optimierung der Eigenversorgung angeschlossen werden. Diese flexible Lösung erlaubt es dem Kunden, einen Großteil des eigenproduzierten Sonnenstroms zu nutzen. Das bewirkt, dass er dann nur noch geringe Mengen Strom vom Energielieferanten zukaufen muss. 

"Als verantwortungsvoller Energiedienstleister kann es uns nicht darum gehen, immer nur mehr Kilowattstunden Strom verkaufen zu wollen", erklärt Wolfgang Schoofs, Geschäftsführer der Schleswiger Stadtwerke GmbH. "Wir arbeiten aktiv an der Umsetzung der Klimaschutzziele mit und wollen unsere Kunden in Schleswig und in der Region bei der Verbesserung der persönlichen Klimabilanz unterstützen. Die Energiewende ist in vollem Gang und wir beteiligen uns entschlossen an ihrer Verwirklichung. Die Stadtwerke investieren seit langem erfolgreich in die Stromerzeugung aus regenerativen Quellen, entwickeln neue intelligente Dienstleistungen für die effiziente Nutzung von Energie und erschließen sich damit auch neue Wertschöpfungsebenen.“

Die Leistungsfähigkeit der „SchleswigerENERGIEBOX“ haben die Stadtwerke bereits mit einer Testanlage im Echtbetrieb im Einfamilienhaus bei Familie Nicolaisen in Schleswig bewiesen. „An sonnigen Tagen reicht die auf meinem eigenen Dach produzierte Strommenge aus, um den Strombedarf meiner Familie bis zum nächsten Sonnenaufgang vollständig zu decken. Dann bin ich komplett energieautark und kann mich zusätzlich über die Vergütung der Einspeisung der überschüssigen Strommenge freuen. Und meine Frau ist stolz auf die realisierte CO2-Einsparung, die sie auf ihrem Tablet direkt angezeigt bekommt.“ so der Besitzer der „SchleswigerENERGIEBOX“.

Bei der Entwicklung der SchleswigerENERGIEBOX wurden regionale Partner eingebunden: „Die in Schleswig ansässige Solar-Technik Nord GmbH (stn) übernimmt als Exklusivpartner der Stadtwerke die Beratung, Planung, die fachgerechte Installation und die Inbetriebnahme aller Komponenten sowie den zuverlässigen Service", erklärt der Technische Leiter der Schleswiger Stadtwerke, Jürgen Augustin. „Den noch verbleibenden Reststrom können wir als 100% Ökostrom liefern. Das rundet das Angebot für den Kunden ab. Und hinsichtlich staatlicher Förderbeträge unterstützt die Nord Ostsee Sparkasse, die dem Kunden die Abforderung der Fördersumme von durchschnittlich ca. 1.000 Euro deutlich vereinfacht.“

Ausführliche Informationen zur SchleswigerENERGIEBOX gibt es unter www.schleswiger-energiebox.de oder im 

Produktflyer zum Download (pdf) 

zurück zur Übersicht
Service-Hotlines Stromstörung (04621) 801-333
Gasstörung (04621) 801-444
alle anderen Störungen:
Zentrale (04621) 801-0
Kundenzentrum Schleswig Poststraße 6a
24837 Schleswig
Telefon: (04621) 801 220
service@schleswiger-stadtwerke.de

Montag - Mittwoch 9:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag 9:00 bis 17:00 Uhr
Freitag 7:30 bis 12:00 Uhr
Kundenzentrum Kappeln Jöns-Hof-Passage 1
24376 Kappeln
Telefon: (04621) 801 490
service@schleswiger-stadtwerke.de

Montag - Mittwoch 9:00 bis 12:30 Uhr
13:30 bis 15:00 Uhr
Donnerstag 9:00 bis 12:30 Uhr
13:30 bis 17:00 Uhr
Freitag 7:30 bis 12:00 Uhr
zum Seitenanfang